Deutsche Piloten in der Region Murmansk, UdSSR gefangen genommen

Deutsche Piloten

Deutsche Piloten der NS-Luftwaffe: Besatzungsmitglieder des deutschen Bunkers Junkers Ju 88 von sowjetischen Seeleuten der Roten Marine gefangen genommen.
Deutsche Piloten Von links nach rechts: Bordfunker-Corporal Jacob Merzenyk, Bordmaschinengewehrschütze Heinz Hartmann, Navigations-Corporal Josef Marquardt.

Der Junkers-Bomber Ju 88A-5 mit dem On-Board-Code 4D + RN (WNr. J88.005039) vom II./KF30 der Luftwaffenstaffel kehrte am 29. September 1941 nicht von der Kampfmission zurück und landete notfalls im Klimkovka-Tal (Klimovka) im Bezirk Lovozero der Region Murmansk. Deutsche Piloten aus der Besatzung des Bombers wurden gefangen genommen.



Foto Informationsquelle:

  1. Die Zeitung «Burjatisch-mongolische Wahrheit» Nr. 01 (7563) vom 1. Januar 1942




Standort: Region Murmansk, UdSSR
Foto-Zeit: 1941
Foto von: Evgeny Chaldey

In : 1941

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)