Deutsches Aufklärungsflugzeug Junkers Ju 88 in der Nähe von Istra abgeschossen

Junkers Ju 88

Die Junkers Ju 88 mit dem Code F6 + AK (Nummer 0285) wurde am 25. Juli 1941 von sowjetischen Piloten des 3. Kampfflugzeugkorps in der Nähe der sowjetischen Stadt Istra abgeschossen und landete notfalls auf einer Waldlichtung.

Junkers Ju 88 gehörte zum 2. Aufklärungsgeschwader der 122. Aufklärungsgruppe (2. (F) / 122), die eine Aufklärungsmission in das Gebiet Moskau-Kaluga unternahm.

Die Besatzung der Luftwaffe:
Lt. Wilhelm Stuckmann — Pilot;
Feldwebel Wilfred Anders (Anders, Wilfred) — Navigator;
Unteroffizier Bruno Sievert (Bruno Sievert) — Funker;
Corporal Ludwig Werner (Werner Ludwig) — Schütze.

Informationen über das Schicksal der Besatzung der Junkers Ju 88 fehlen im deutschen Archiv nicht.




Standort: Istra, UdSSR
Datum des Fotos: 1941
Von: Margaret Bourke-White

In : 1941

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)